Der Berg der Berge

Nicht selten wird das Matterhorn als „Der Berg“ bezeichnet, mit dem Anspruch, perfekter zu sein als alle anderen. Oder einfach nur passender zu der gemeinhin verwendeten Definition eines Berges. Durch die Distanz zu den übrigen Gipfel und Satteln, der imposanten Alleinstellung hat es natürlich einen gewissen Reiz. Den will ich auch nicht in Frage stellen.

Vielmehr kann man thematisieren, inwiefern ein Berg nicht nur eine Momentaufnahme ist. Die Verhältnisse, das Wetter, aber auch das eigene Befinden spielen eine grosse Rolle. Wellen und Berge ähneln sich auf eine tiefgründige Art und Weise. Zwar entstehen die Geschichten und Möglichkeiten (des Surfens oder Besteigens) immer wieder an ähnlichem Ort und doch ist jeder Gipfelerfolg etwas anders zu den vorherigen und zukünftigen.

Es gibt einige Berge, die ich mehr als einmal bestiegen habe. Nie war es dasselbe.

Vor diesem Hintergrund ist der Berg und das Erlebnis eben doch Teil des eigenen Seins oder zumindest davon geprägt. Nach einer anstrengenden Woche im Büro erlebt man anders als nach zwei Wochen Ferien, in denen man bereits viele Touren unternommen hat. Die Gedanken kreisen anders, das Risikoempfinden unterscheidet sich, der Fokus wird völlig anders gelegt.

Ungeachtet dieser Gedanken ist mein favorisierter Berg (wenngleich ich noch keinen Versuch der Besteigung unternommen habe) die Petit Dru in Chamonix. Vor dem Hintergrund der Grandes Dru und der Aiguille Verte, wissend um den langsamen aber unaufhaltsamen Verfall des Berges durch die Kräfte der Erosion, all das bietet eine dramatische Kulisse. Man kann stundenlang auf die Felswand schauen, die hellen Felsen, die erst seit dem letzten Felssturz freigelegt sind, studieren und von einer Begehung träumen…

Dru

 

dsc_1026

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s