Schlafzimmer-Gadgets

Pünktlich zum Jahresende bringen alle einen Rückblick. Zeitungen scheinen nur darauf zu warten, noch einmal alles zu bringen, was im Lauf des Jahres schon Auflage gebracht hat. Unplggd bringt eine Zusammenstellung von Posts zu technischen Spielereien, die man im Schlafzimmer braucht. Im Gegensatz zu der Zeitungssache finde ich das gut.

Neben Rückblicken gibt es eine Vielzahl guter Vorsätze. Ich habe das noch nicht vollständig durchdacht. Aber einer, den ich nun fasse, ist: Es wird ein Wecker angeschafft! Aktuell weckt mich, wie vermutlich bei vielen, mein Smartphone. Mit allen Nebeneffekten: Noch vor dem Aufstehen werden e-Mails gecheckt. Bis zum Einschlafen werden e-Mails gecheckt.

Immerhin, da bin ich übertrieben stolz drauf (weil man gar nicht stolz drauf sein dürfte), ist es mir noch nie passiert, dass ich das Telefon tatsächlich ausgeschaltet habe, in dem Glauben, der Wecker würde dennoch funktionieren, wie es seinerzeit bei meinem alten Handy der Fall war. Denn früher konnte ich mich zu der Fraktion zählen, die das Telefon nachts immer ausgeschaltet haben, weil sie selbst diejenigen waren, die morgens um vier rumtelefoniert haben und stets jemanden erwischen konnten, der sein Handy weder aus noch lautlos gestellt hatte. Also habe ich immer ausgeschaltet. Außer eben beim Smartphone.

Zurück zum Vorsatz für 2012: Wecker kaufen. Smartphone ausschalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s